>> Domgarten >> Ölberg

     Home |  Ölberg |  Heidentürmchen |  Antikenhalle |  Die Figuren

 
Ölberg Nordost
Ölberg mit Blick
Richtung Nordosten

Ölberg Ostblick
Ölberg Richtung Osten

Öbergwache
Ölbergfigur

Ölbergfigur
Ölbergfigur
Die Entstehungsgeschichte des Ölbergs
Mit der Ausführung des Ölbergs betraute das Kapitel den
Heilbronner Künstler Hans Syfer, der wahrscheinlich aus
Speyer stammte. Sein Entwurf wurde Ende 1505 dem Dom-
kapitel eingereicht und erhielt im Frühjahr 1506 dessen Beifall.

Syfer machte sich in Heilbronn sogleich ans Werk und hatte
Ende 1508 die Großplastik wohl so weit fertiggestellt, daß er
nach Speyer übersiedeln wollte, um dort das Werk zu Ende
zu führen. Wahrscheinlich ist es aber dazu gar nicht mehr
gekommen, da der Künstler im Frühjahr 1509 ganz plötzlich
verstarb.

Die Skulpturen für den Ölberg waren damals fast sämtlich
vollendet, jedoch war noch nichts aufgestellt und auch der
architektonische Überbau war noch nicht begonnen.

Hans Syfers Bruder Lienhard und seine Witwe taten alles,
um die Fertigstellung des Bauwerks zu gewährleisten. Die
Hauptarbeit scheint aber Lorenz Lechler (Lacher) aus
Heidelberg geleistet zu haben.

Im Jahre 1511 war dann der Ölberg endgültig vollendet.
Auch dieses Bauwerk fiel dem Schicksalsjahr 1689 weit-
gehend zum Opfer, den Rest besorgten die Revolutionäre
von 1794.

Die heute dort aufgestellten Figuren stammen aus der Mitte
des 19. Jahrhunderts.
Text: Geschichte der Stadt Speyer, Kohlhammercopyright
 
nach oben